Orf thek videos downloaden

Da MediathekView nicht ausschließlich für Downloads von der ORF TVthek geschaffen ist und der ORF einige Eigenheiten an den Tag legt, benötigt es leider einige Änderungen der Standardkonfiguration, damit ORF-Downloads überhaupt funktionieren. Wie dem auch sei, ich bevorzuge von den oben genannten Methoden den Download per MediathekView. Dadurch kann ich mir aussuchen, wann ich die Sendungen ansehe. Vor allem hat diese Möglichkeit den Vorteil, dass nur noch der Download innerhalb der Vorhaltezeit-Wochenfrist stattfinden muss, die der ORF verpflichtet ist, nicht zu überschreiten. Die heruntergeladenen Sendungen findet ihr nun unter dem von euch gewählten Pfad oder standardmäßig in „BenutzerEuer NutzernameMediathekView“ als MP4-Datei und könnt sie in aller Ruhe jederzeit genießen. Zu manchen Sendungen bietet der ORF zusätzliches Videomaterial an, das über die TVthek abrufbar ist. Das können beispielsweise Langfassungen von Interviews sein, aber auch „Making of“-Videos von Dokumentationen und Shows. Das kann verschiedene Gründe haben. Vielleicht liegt der Ausstrahlungstermin zu wenig weit zurück: Aus technischen Gründen ist eine Sendung nicht unmittelbar nach ihrer Ausstrahlung online abrufbar.

Oder die betreffende Sendung ist nicht mehr online: Die meisten Videos dürfen in der TVthek im Regelfall nur sieben Tage lang angeboten werden, so regelt es das ORF-Gesetz. Die TVthek können Sie auf allen internetfähigen Endgeräten nutzen: auf Ihrem Smartphone und Laptop, auf dem Tablet und dem Fernseher. Für Smartphones gibt es die TVthek auch als App, die Sie kostenlos im „App Store“ und in „Google Play“ herunterladen können – mehr dazu in „Die TVthek als App“. Grundsätzlich funktioniert die MediathekView gut, wenn man etwas technisches Verständnis mitbringt. Denn der ORF hat so seine Eigenheiten. Insofern unterscheide ich hier zwischen: Die HbbTV-basierte Anwendung der TVthek ist zudem über die NetRange-Smart-TV-Portale verfügbar. Davon profitieren die User zahlreicher Loewe-, Sharp-, Vestel- und Changhong-Smart-TVs sowie die Nutzer der N2-Box. Ja, der TVthek-Player hat eine Tastatursteuerung. Sie können diese Tastatursteuerung jedoch erst nutzen, nachdem Sie mit der Maus auf das Video im TVthek-Player geklickt haben, da ansonsten keine Tastaturbefehle an den Player weitergereicht werden.